Action Cam Sony FDR-X1000 ist Testsieger bei Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat vor kurzem einen neuen Test für Action-Cams veröffentlicht. Und das Ergebnis ist überraschend: Sony überzeugt gleich mit 2 Modellen und belegt die ersten beiden Plätze im Test – und zeigt dem abgeschlagenen Platzhirschen GoPro somit worauf es bei einer Action Cam wirklich ankommt.

So viel Auswahl – aber welche Action Kamera soll es sein?

Egal ob beim Tauchen, Mountainbiken oder Snowboarden: Die modernen Fun- und Action-Sportarten wären ohne Action Cam einfach nicht mehr dankbar. Denn wenn man seine Abenteuer filmen möchte, brauch man möglichst kompakte und dennoch leistungsfähige Kameras. Und selbst bei den normalen, oder eher traditionelleren Sportarten, gewinnt die Action Kamera immer mehr an Bedeutung und ist nicht mehr nur eine Randerscheinung.

Doch bevor der Spaß beginnen kann, gilt es erstmal eine passende Action Cam zu finden. Und dies ist momentan gar nicht so einfach, denn der Markt ist mit einer Vielzahl von Action Cams verschiedenster Hersteller überschwemmt. Daher hat die Stiftung Warentest nun 15 Action Cam Modelle getestet. Darunter die aktuellsten GoPro-4 und Sony-Modelle sowie einige andere beliebte Action Kameras und China-Importe.

“Cool sein” reicht nicht – GoPro weit abgeschlagen im Test

Jeder der etwas aus sich hält und sich beim Sport oder bei seinen Abenteuern filmen möchte, hat eine GoPro Action Cam. Kein Wunder, setzen doch die bekanntesten Spitzensportler aller Disziplinen auf GoPro-Modelle und bewerben diese auch fleißig.

Denn wenn es um Action Cams geht, ist GoPro das Maß aller Dinge. Oder genauer gesagt, war es das Maß aller Dinge, wenn mann denn die Fakten ganz nüchtern betrachtet und sich nicht vom legendären Marketing und Sponsoring der Kalifornier blenden lässt. Im Test der Stiftung Warentest schafft es das aktuelle Vorzeigemodell GoPro Hero 4 Silver mit einer Gesamtnote von 2,7 gerade einmal auf den vierten Platz. Die beiden anderen GoPro 4 Varianten belegen sogar nur Platz zehn und elf. Enttäuschend wenn man bedenkt das gerade einmal 15 Action Cams – darunter auch billigere China Importe – im Test waren.

Hauptgrund für die schlechten Testergebnisse der GoPro Action Kameras ist die nicht mehr ganz zeitgemäße Bildqualität. Alle drei getesteten GoPro-Modelle erhalten hier gerade einmal ein befriedigend. Aber auch in anderen wichtigen Testkriterien wie der Lichtempfindlichkeit oder Bildstabilisation können die GoPro 4 Modelle nicht mehr überzeugen (siehe auch unseren Action Cam Vergleich). Insgesamt erreicht keine GoPro Kamera die Gesamt-Note “gut”.

Doppelsieg: Sony FDR-X1000 und HDR-AS50 auf Platz 1 & 2

Nur zwei der von Stiftung Warentest getesteten Action-Cam Modelle schaffen es eine “gute” Gesamtnote zu erreichen. Und diese beiden stammen von Sony und belegen die ersten beiden Plätze im Test.

Sony FDR-X1000 ist Testsieger und überzeugt mit sehr guter Bildqualität

Die FDR-X1000 von Sony ist die einzige Action Cam im Test, die mit einer sehr guten Bildqualität überzeugen kann (Note 1,5). Außerdem punktet sie durch ihre hervorragende Lichtempfindlichkeit, mit der sie unter normalen, aber auch schlechten Lichtbedingungen gute Videos aufnehmen kann.

Auch unter Wasser sorgt die FDR-X1000 für hervorragende Aufnahmen und die Bildstabilisation ist konkurrenzlos gut und kann selbst stärkere Ruckler und Erschütterungen ausgleichen. Gerade in dieser Kategorie versagten die GoPro Modelle am stärksten – siehe auch Vergleichs-Video in unserem Action Cam Vergleich. In der Gesamtnote erreicht der Testsieger FDR-X1000 ein “gut” (Note 2,3).

Zweiter Platz: Sony HDR-AS50 mit hervorragender Akkulaufzeit

Mit einer guten Gesamtnote von 2,5 sichert sich die HDR-AS50 den zweiten Platz im Test und reiht sich dicht hinter dem Testsieger ein. Die Bildqualität ist aber nicht ganz so überzeugend wie bei der FDR-X1000: Zwar lassen sich Fotos und Videos in guter Qualität aufnehmen, jedoch schwächelt sie bei Gegenlichtreflexionen und schlechten Lichtbedingungen. Sie erreicht aber dennoch die gute Note 2,5 in der Bildqualität.

Mit ihrer hervorragenden Akku-Laufzeit macht sie diesen Nachteil aber fast wieder wett: Mit ihren beeindruckenden 140 Minuten erreicht sie die zweitbeste Akkulaufzeit im Test. Das reicht der Stiftung Warentest für ein “sehr gut” (1,2). Aktuell ist die Sony HDR-AS50 für rund 170€ erhältlich.

Preis & Verfügbarkeit der HDR-AS50 überprüfen!

Chinesische “Billig-Action-Cams” überraschend gut

Unerwartet gut können zwei günstige Action Cams aus China abschneiden: Die baugleichen Modelle Quomox SJ5000 Wifi und SJCam SJ5000 erreichen beide mit der Gesamtnote 2,9 ein “befriedigend”. Mit dieser Note können sie die Plätze 5 und 7 im Test belegen und somit sogar deutlich besser abschneiden als die GoPro 4 Varianten Session und Black! Weitere Infos zu den beiden Modellen findest Du in unserem Action Cam Vergleich.

Den vollständigen Test findest Du gegen eine Gebühr auf der Camcorder Seite der Stiftung Warentest.

Unser Action Cam Vergleich

Möchtest Du mehr über die Stärken und Schwächen der einzelnen Action Cams erfahren? Mehr Infos über die hier erwähnten und weitere aktuelle Action Cam Modelle findest Du bei uns:

Action Cam Vergleich

 

Update 05.09.2016:

Sony hat den Nachfolger FDR-X3000 angekündigt und möchte mit diesem neue Maßstäbe setzen. Mit dabei ist ein bei Action Cams erstmals verbauter optischer Bildstabilisator und einige andere interessante Verbesserungen.

Ließ mehr darüber in der Vorstellung der Sony FDR-X3000 Action Cam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.