Action Cam Vergleich 2017

In unserem Action Cam Vergleich stellen wir die 6 beliebtesten Action Cams vor und lassen sie gegeneinander antreten. Wir zeigen dir ihre Stärken und Schwächen und vergleichen die technischen Details.

Wir beginnen mit den 3 High End Action Cams Sony FDR-X1000, Sony FDR X-3000 und der GoPro Hero 5. Die Mittelklasse ist mit der beeindruckenden Rollei Actioncam 430 vertreten. Zum Schluss stellen wir dir die günstigen Einsteiger-Action-Cams Actionpro X8 und die Qumox SJ5000 Plus vor, die beide sehr viel Action Cam für wenig Geld bieten.

Zum Abschluss unseres Action Cam Vergleich gibt es noch ein Fazit und eine Vergleichs-Tabelle, in der Du alle technischen Details der Action Cams übersichtlich aufgelistet findest.


Sony FDR-X1000
Infos

Obwohl die Action Cam Sony FDR-X1000 bereits seit dem Februar 2015 auf dem Markt ist, handelt es sich dabei auch heute noch um eine der besten Action Cams. Und das sehen nicht nur wir so! Sie ging In zahlreichen Video- und Technik-Magazinen als Testsieger hervor.

Stiftung Warentest zur Sony FDR-X1000 Action Cam

Auch die Stiftung Warentest testete im Juli 2016 15 Action Cams (darunter auch die GoPro) und kürte die Sony FDR-X1000 Action Cam zum Testsieger – mit Abstand! Die FDR-X1000 erreicht als einzige Action Cam die Bestnote “sehr gut” in der Bildqualiät (Note 1,5). Die FDR-X1000 macht sowohl unter guten Lichtbedingungen, als auch bei schlechtem Licht sehr gute Videos und bringt einen extrem guten Bildstabilisator mit, der auch in der Lage ist stärkere Ruckler und Erschütterungen auszugleichen. Weiteres Alleinstellungsmerkmal ist das im Lieferumfang enthaltene Remote Control (Fernbedienung) für das Handgelenk welches über ein integriertes LCD Display verfügt. Punkten kann die Action Cam auch mit sehr guten Unterwasser-Aufnahmen – vorausgesetzt man erwirbt noch ein separat erhältliches Case denn das mitgelieferte stört unter Wasser den Autofokus wie verschiedene Tests zeigen und auch die Stiftung Warentest bestätigt.

Nahezu konkurrenzlos – Daten zur Action Cam

Die FDR-X1000 Action Cam hat eine hervorragende 170° Weitwinkel Optik von Carl Zeiss Tessar integriert und nimmt mit 12,8 MP auf. Effektiv sind das 8,8 MP und ermöglichen dir eine Auflösung von bis zu 3.925 x 2.224 Pixeln bei Fotoaufnahmen. Und auch wenn die Auflösung geringer ist als bei manch anderer Action Cam, so ist die Qualität der detailreichen Bilder kaum zu übertreffen. 

Bei Videos schafft die Action Cam eine Auflösung von 4K (3.840 x 2.160) bei maximal bei 30 FPS. Das ist auch heute noch ein guter Wert, der von den meisten anderen Action Cams bei deutlich schlechterer Bildqualität nicht übertroffen werden kann. Unter Full HD schafft sie bereits bis zu 120 FPS und sorgt für Ausreichend Luft für Slow Motion / Zeitlupeneffekte. Mit weiter sinkender Auflösung erhöht sich die Framerate weiter auf bis zu 240 FPS bei einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Die Action Cam liefert unter guten Lichtbedingungen exzellente Bilder und kann auch konkurrenzlos gut mit schlechten Lichtverhältnissen umgehen. Der Sony FDR-X1000 kann nur eine andere Action Cam das Wasser reichen – und diese kommt auch aus dem Hause Sony.

Remote Control

Das Remote Control, von Sony auch Live-View-Fernbedienung genannt, hat eine ungefähre Akku-Laufzeit von 240 Minuten. Es wird als Armband am Handgelenk getragen und hat ein – für die geringe Größe – bemerkenswert gutes Display integriert welches ein Live Bild von der Action Cam überträgt. Nettes Feature: Die Live-View-Fernbedienung hat nochmals GPS integriert und verbessert so die Genauigkeit des GPS Signals.

Die Fernbedienung kann auch vom Armband gelöst werden und als handliche Fernbedienung in die Tasche gesteckt werden. Es wird via Wi-Fi mit der Action Cam verbunden und hat eine Reichweite von bis zu 5 Metern. Mit dem Remote Control kann man komfortabel bis zu 5 Action Cams steuern und sie unterstützt auch ältere Action Cam Modelle von Sony.

Das Remote Control ist definitiv ein Alleinstellungsmerkmal in unserem Action Cam Vergleich und die beste Fernsteuerung für Action Cams die wir bisher testen durften.

Teilen deiner Bilder auch per NFC möglich

Sony Action Cams haben als einzige NFC (Near Field Communication) integriert. Diese Technik ermöglicht es dir deine Aufnahmen direkt von der Action Cam an Geräte in der Nähe zu senden. So kannst du beispielsweise das Video von deinem Tauchgang direkt an die Smartphones der Tauchpartner zu senden ohne es vorher auf deinen Rechner kopieren zu müssen. Prinzipiell ist das auch über die ebenso vorhandene Wi-Fi möglich, ist jedoch mit etwas weniger Aufwand verbunden. Ob es sich hierbei um ein nutzloses Gimmick oder um eine sinnvolle Funktionalität handelt, kannst nur Du dir beantworten 😉

Ideale Action Cam für Taucher

Highlight für Taucher: Die spritzwasserfeste FDR-X1000 hat einen integrierten Unterwasser-Modus der die schlechten Lichtverhältnisse ausgleicht und ein bis zu 10 Meter wasserdichtes Gehäuse gehört zum Lieferumfang. Jedoch beeinträchtigt das mitgelieferte Gehäuse unter Wasser den Autofokus. Abhilfe sorgt hier ein separat erhältlicher Tauchgehäusedeckel der die Bildqualität extrem verbessert und die Tauchtiefe auf bis zu 60 Meter erhöht!

Hervorragende Steady Shot Funktion (Bildstabilisation)

Die elektronische Bildstabilisierung der Sony Action Cams stellt die gesamte Konkurrenz in den Schatten. Selbst stärkere Erschütterungen und Ruckler werden sehr gut ausgeglichen und sorgen für extrem ruhiges Bildmaterial – selbst in hektischen Situationen. Da kann auch der Platzhirsch GoPro nicht mithalten. Bei aktiviertem Steadyshot wird jedoch der Blickwinkel von 170° auf 120° und die Maximal-Auflösung auf Full HD (1920 × 1080) reduziert. Das ist jedoch auch nicht unüblich und ist auch beim Primus GoPro der Fall. Die einzige Ausnahme ist der Nachfolger FDR-X3000, bei dem der Bildstabilisator auch bei voller 4K-Auflösung genutzt werden kann.

In unseren Tests hat der Akku ca. 80 Minuten durchgehalten. Mal auch bis zu 100 Minuten. Das mag auf den ersten Blick enttäuschend sein, deutlich schlechter ausgestattete Action Cams ohne Fernbedienung (die zudem auch noch das Live-Bild übertragen) schaffen meist aber auch nicht länger. In jedem Fall ist aber zumindest ein Wechsel-Akku Pflicht wenn man wirklich Spaß mit der Action Cam haben will. Ein Ladegerät für den Akku wird nicht mitgeliefert, wäre aber ratsam da es die Ladezeit (sonst via USB-Kabel) deutlich verkürzt.

Preis & Infos zur Sony FDR-X1000 Action Cam


Sony FDR-X3000 – Die Beste Action Cam
Infos

Bei der Sony FDR-X3000 handelt es sich um den offiziellen Nachfolger der FDR-X1000, welche bis dahin als beste erhältliche Action Cam galt. Auch dieses Mal ist Sony ihrer Designlinie treu geblieben und kopiert nicht das typische GoPro-Gehäuseformat wie anderer Hersteller. Und das auch aus gutem Grund, in dem Gehäuse steckt einiges an (besserer) Technik, die die Sony FDR-X3000 wieder zur besten Action Cam machen soll. Sie ist seit November 2016 erhältlich und bringt einige sinnvolle Verbesserungen mit sich, die Sony im direkten Schlagaustausch mit dem Konkurrenten GoPro punkten lassen.

Neuer Sensor sorgt für noch bessere Bilder und Videos der FDR-X3000

Sony setzt wieder auf ein 170° Ultra-Weitwinkelobjektiv von Zeiss Tessar und hat einen 8,57 MP Sony Exmor CMOS-Sensor integriert (effektiv 8,2 MP). Damit lassen sich Fotos mit erstaunlicher Qualität in einer Auflösung von bis zu 4.608 x 2.592 Pixeln aufnehmen.

Bei den Videoaufnahmen hat sich im Vergleich zur Sony FDR-X1000 nicht viel geändert. 4K-Videoaufnahmen werden weiterhin in einer Auflösung von 3.840 x 2.160 bei bis zu 30 FPS aufgenommen. In der Full-HD Auflösung 1.920 x 1.080 ist weiterhin bei 120 FPS Ende. Bei 1.280 x 720 schafft die Action Cam auch wieder satte 240 FPS und bedient damit Slow Motion Künstler.

Abgesehen von der etwas höheren Foto-Auflösung und den gleich gebliebenen Daten bei der Video-Aufnahme sorgt die Action Cam jedoch unserer Meinung nach für noch detailreichere und schönere Aufnahmen. Dieser Eindruck entsteht aber vielleicht auch durch die nochmals verbesserte Bildstabilisation.

Überragende Bildstabilisation dank B.O.SS (Balanced Optical SteadyShot)

Die FDR-X1000 von Sony setzte bereits Maßstäbe bei der Bildstabilisation. Bis heute hat es die Konkurrenz, die Legende GoPro eingeschlossen, nicht geschafft eine Action Cam zu liefern die ein derart ruhiges Bild liefert und starke Ruckler und Erschüttungen so gut wegstecken kann wie der ehemalige Testsieger der Stiftung Warentest.

Doch Sony hat nicht geschlafen und die Bildstabilisation weiter verbessert. Denn die FDR-X3000 ist die erste und einzige Action Cam die einen optischen Bildstabilisator nutzt. Das neue System der FDR-X3000 namens B.O.SS (Balanced Optical SteadyShot) sorgt auch weiterhin dafür, dass Sony der Boss bleibt und baut den Vorsprung zur Konkurrenz weiter aus. Im direkten Vergleich zum bereits sehr guten SteadyShot System (verbaut im Vorgänger FDR-X1000) sind zwar keine gigantischen, aber spürbare Verbesserungen zu sehen. Im Video links kannst Du dich selbst vom gigantischen Unterschied zwischen der FDR-X3000 und den GoPro 5 Editionen überzeugen.

Neue Live-View-Fernbedienung (Remote Control)

Die neue Live-View-Fernbedienung wurde merkbar verbessert. Die reduzierte Breite erhöht den Tragekomfort und sorgt auch für eine bessere Bewegungsfreiheit der Hand bei Rechtshändern. Auch die Bildqualität des integrierten Display ist besser geworden. Die neue Version der Remote Control ermöglicht es dir wieder bis zu 5 Geräte gleichzeitig zu steuern und ist wieder mit einer Vielzahl anderer Sony Action Cams kompatibel.

Auch das neue Remote Control lässt lässt sich von der Fernbedienung abnehmen und so als handliche Fernbedienung nutzen. Alternativ lässt sich sich auch an den Fingergriff des Travel Kit montieren.

Kann alles was die Sony FDR-X1000 auch kann – nur besser

Abgesehen von den beschriebenen Verbesserungen sind auch wieder alle Gimmicks und Features die wir von der X1000 kennen mit an Bord. Fotos- und Videos teilst Du direkt von der Action Kamera via NFC oder Wi-Fi mit deinen Freunden. Und wenn Du noch einen Schritt weiter gehen möchtest steht dir auch wieder Live Streaming via UStream zur Verfügung. Die Software und die Steuerung allgemein machen einen etwas ausgereifteren Eindruck und vieles geht nun etwas flüssiger von der Hand.

Auch von der Akku-Laufzeit waren wir positiv überrascht. In unseren Tests hat der Akku durchschnittlich ca 1,5 Stunden gehalten. Gelegentlich haben wir auch an die 2 Stunden erreicht. Verglichen mit den anderen Kameras im Action Cam Vergleich, ist das ein sehr ordentlicher Wert wenn man die Ausstattung und die Live-Bildübertragung der Live-View-Fernbedienung bedenkt. Die meisten Action Cams schaffen trotz schlechterer Ausstattung nur ähnliche oder schlechtere Zeiten. Wie bei nahezu jeder anderen Action Cam auch ist aber ein Ersatz-Akku und ein Ladegerät zu empfehlen.

Die Sony FDR-X3000 ist die beste Kamera im Action Cam Vergleich

Wenn wir den aktuellen Preis von rund 480 € außen vor lassen und nur die Fakten betrachten würden, wäre die FDR-X3000 definitiv der Sieger in unserem Action Cam Vergleich. Mehr dazu jedoch im Action Cam Vergleich Fazit.

Preis & Infos zur Sony FDR-X3000R Action Cam


GoPro Hero 5 Black
Infos

Die Legende unter den Action Cams. Keine andere Action Cam ist so bekannt, beliebt und verbreitet wie die GoPro. Doch leider liegt die Beliebtheit der ehemaligen Vorreiter aus Kalifornien mittlerweile viel mehr am Weltklasse-Marketing als an einer hervorragenden Action Cam. Denn auch wenn die GoPro Hero eine sehr gute Action Cam ist, ihrem Ruf wird sie leider nicht mehr ganz gerecht.

Im Oktober 2016 sind die GoPro Hero 4 Nachfolger GoPro Hero 5 Black, GoPro Hero 5 Session und die Selfie Drohne GoPro Karma gestartet und erobern seitdem den Action Kamera und Selfie Drohnen Markt im Sturm. Wir haben das aktuelle Modell im Action Cam Vergleich unter die Lupe genommen und berichten dir, wie sie im Vergleich zur Konkurrenz abschneidet.

Große Auswahl an Video-Auflösungen

In der GoPro Hero 5 kommt eine 170° Super-Weitwinkel-Optik und ein 12 Megapixel Sensor zum Einsatz. Das ermöglicht dir Fotoaufnahmen mit einer maximalen Auflösung von 4.000 × 3.000 Pixeln. 4K-Videos (3840 × 2160) werden mit maximal 30 Bildern pro Sekund aufgezeichnet. Bei Full HD (1920 × 1080) steigt die Rate auf bis zu 120 FPS und bei 720p (1280 × 720) auf bis zu 240 FPS. Damit erreicht die ActionCam von GoPro identische FPS-Werte wie die High-End Konkurrenz von Sony. Vorteil der GoPro: Als einzige Kamera im Action Cam Vergleich steht auch die 2,7K Auflösung (2704 × 1520) zur Verfügung mit der immerhin bis zu 60 FPS aufgenommen werden kann.

Jedoch bietet die GoPro Hero 5 eine schier endlos große Auswahl an Videoauflösungen. Hier kann keine andere Action Kamera aus dem Action Cam Vergleich mithalten. Während Du beispielsweise bei den Sony Modellen nur 4 Auflösungen zur Auswahl hast, kann Du dich bei der GoPro Hero 5 zwischen 9 verschiedenen Auflösungen entscheiden. Wir können uns jedoch eigentlich keine Szenarien vorstellen in denen Du diese große Auswahl an (Zwischen-) Auflösungen wirklich benötigst und haben diese nur kurz angetestet – gefilmt wurde jedoch meist mit 4K. Von dieser Auflösung sind wir eigentlich nur abgewichen wenn wir die Bildstabilisation genutzt haben (in 2,7 K) oder möglichst viele FPS, beispielsweise für Zeitlupeneffekte, haben wollten.

Neuer Bildstabilisator

Im Vergleich zur GoPro Hero 4 wurde die Bildstabilisation im neuen Modell deutlich verbessert. Es kam auch wieder ein elektrischer Bildstabilisator zum Einsatz. Sony hat hier die Nase vorn und verwendet in der aktuellen FDR-X3000 einen optischen Bildstabilisator. Dieses Handicap ist aber wahrscheinlich auch dem GoPro typischen Gehäuseformat geschuldet – durch die geringe Tiefe des GoPro-Gehäuse ist wahrscheinlich nicht genug Platz für eine optischen Bildstabilisator vorhanden.

Ist der Bildstabilisator der GoPro aktiviert, kann höchstens die 2,7K Auflösung mit bis zu 60 FPS verwendet werden. Höhere FPS-Raten scheint der Software-Algorithmus allgemein nicht verarbeiten zu können. Denn auch in niedrigeren Auflösungen, die eigentlich eine höhere FPS-Rate unterstützen, können maximal 60 FPS verwendet werden. Bei schwachen Rucklern macht der Bildstabilsator seinen Job sehr gut, stärkere Erschütterungen sind jedoch deutlich sichtbar und trüben den Filmspaß – für eine Action Cam in dem Preisbereich – zu stark.

Bildstabilisation im Vergleich zu Sony

Selbst im Vergleich zur älteren Sony FDR-X1000 kann der elektronische Bildstabilisator keinen besonders guten Eindruck machen. In unseren Tests lieferte die FDR-X1000 ruhigere Bilder (jedoch bei einer geringeren Maximal-Auflösung von 1920 × 1080). Aber auch wenn wir die Auflösung der GoPro Hero 5 von 2.7K auf Full HD reduzierten, kam uns die Stabilisierung der FDR-X1000 immer noch überlegen vor.

Besonders heftig wird der Unterschied im Vergleich zur FDR X-3000 von Sony, die als weltweit einzige Action Cam einen optischen Bildstabilisator verbaut hat und somit auch bei 4K-Aufnahmen genutzt werden kann. Die Unterschiede sind enorm und im direkten Vergleich von Bildmaterial könnte man meinen dass der Bildstabilisator der GoPro Hero 5 gar nicht erst eingeschaltet war. Ein sehr gutes Vergleichs-Video findest du in der Zusammenfassung zur FDR-X3000.

Der schwächere Bildstabilisator kann jedoch durch den zusätzlichen Erwerb von Gimbals (z.B. GoPro Karma Grip) absolut ausgeglichen werden. Diese sind jedoch nicht ganz preiswert und können schnell noch einmal hunderte Euro kosten.

Aufnahmequalität

Möglichst kurzgefasst: Die GoPro Hero 5 liefert eine sehr gute Bildqualität. Aber auch das eigentliche Bildmaterial kann im Vergleich zum Hauptkonkurrenten nicht punkten. Die Action Cams von Sony machen deutlich detailreichere und schärfere Aufnahmen. Sie haben außerdem einen besseren Weißabgleich (weiße Wolken sind auch wirklich schön weiß während Wolken bei der GoPro oft einen braunstich haben) und die Farben empfinden wir viel natürlicher. Auch bei Aufnahmen unter schlechten Licht-Bedingungen gibt es einen großen Unterschied zu Gunsten der Action Cams von Sony, die eine höhere Lichtempfindlichkeit haben.

Features

Die GoPro Hero 5 hat aber einige Features mit an Bord, die die Konkurrenz nicht bieten kann. Der 2-Zoll Monitor wurde durch ein Touchscreen ersetzt und sie lässt sich mittlerweile auch über Sprachbefehle steuern. Diese hat uns sehr gut gefallen, jedoch im Einsatz nicht immer einwandfrei funktioniert wenn die Kamera ungünstig positioniert war. Daher wäre es schön gewesen wenn eine Fernbedienung im Lieferumfang dabei wäre, diese ist jedoch nur als zusätzliches Zubehör erhältlich welches noch einmal rund 80 € kostet: GoPro Smart Remote. Alternativ kann man auch die GoPro Remo erwerben, eine Art Funk-Mikrofon welches auch unter lauten Umgebungen eine Sprachsteuerung ermöglichen soll – wieder für rund 80€ extra.

Außerdem ist die GoPro Hero 5 mittlerweile bis zu einer Tiefe von 10 Meter wasserdicht. Das ist klasse wenn man die Cam mit in den Pool oder an den Strand nehmen möchte. Ambitionierte Taucher werden jedoch nicht um wasserdichtes Gehäuse herum kommen, welches natürlich wieder nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Sehr gute Action Cam die ihrem Ruf aber nicht mehr gerecht wird

Die GoPro Hero 5 ist ohne Zweifel eine tolle Action Cam die klasse Aufnahmen machen kann und viele Funktionen bietet. Die neueste Generation wurde durch sinnvolle Funktionalitäten wie die Sprachsteuerung oder dem Touchscreen erweitert, die einem das Leben einfacher machen. Jedoch sind unserer Meinung nach die wichtigsten Eigenschaften der Action Cam zu kurz gekommen und können nicht mehr mit dem Hauptkonkurrenten Sony mithalten. Bildschärfe und -stabilisation sowie die Farbqualität sind unterlegen und außerdem ist im Lieferumfang sinnvolles Zubehör nicht enthalten. Bei dem Preis sollte beispielsweise eine Fernbedienung oder ein wasserdichtes Gehäuse mitgeliefert werden. Dies kann auch keine integrierte Sprachsteuerung, die (ohne Zubehör-Mikrofon) in lauten Umgebungen nicht reagiert oder ein Touchscreen, der nutzlos ist wenn die Action Cam beispielsweise auf dem Helm montiert ist, wettmachen.

Somit erreicht die GoPro Hero 5 in unserem Action Cam Vergleich leider nur einen Platz im Mittelfeld.

Preis & Infos zur GoPro Hero 5 Black


Rollei Actioncam 430 – Die Mittelklasse Action Kamera
Infos

Die Actioncam 430 ist momentan das leistungsfähigste Modell des deutschen Kamera-Herstellers Rollei. Es stellt ist eine der wenigen Mittelklasse-Alternativen dar, wenn man eine 4K Action Cam zu einem Preis von unter 250€ kaufen möchte.

Mit ihrer Bildqualität gehört die Actioncam 430 defintiv zu den besseren Action Cams. Fotos nimmt die Kamera mit 12MP auf und schafft somit eine Auflösung von bis zu 4608 x 2592 Pixel. Durch ihr 170°-Super-Weitwinkel-Objektiv ist sie ist in der Lage 4K-Videos mit einer Framerate von flüssigen 30 FPS aufzuzeichnen, schwächelt jedoch ein wenig durch Unschärfe bei schnellen Bewegungen. Auch extreme Lichtbedingungen setzen der Actioncam 430 zu, so gehen bei starkem Sonnenlicht Details verloren und bei wenig Licht werden die Videos etwas zu dunkel und das Bild beginnt zu rauschen. Fairerweise sollte man jedoch erwähnen dass dies bei anderen Action-Cam-Modellen auch nicht besser ist. Nur High-End Action Cams liefern hier bessere Werte, sind jedoch auch deutlich teurer.

Die Rollei Actioncam 430 – Tolle Ausstattung aber mäßiger Akku

Topniveau kann man auch beim mitgelieferten und umfassenden Zubehör erwarten. So ist beispielsweise eine WiFi-Fernbedienung enthalten und das komplette Zubehör ist auch kompatibel mit GoPro Action Cams. Da könnte sich manch eine andere Kamera aus dem Action Cam Vergleich eine Scheibe abschneiden. Mit ihrem Gewicht von 66 Gramm ist die Actioncam 430 fast halb so schwer wie die High End Action Cams von Sony oder GoPro, dafür muss man jedoch auch auf ein GPS Modul verzichten. Außerdem klasse für Taucher: das mitgelieferte Gehäuse der Action-Cam ist sogar bis zu 40 Meter wasserdicht. Und falls Du ein Outdoor-Fan bist, empfehlen wir dir zusätzlich das Rollei Actioncam Outdoor Zubehör Set.

Größte Mankos: Der austauschbare Akku hält immerhin um die 80 Minuten, für längere Sessions solltest Du also einen einen Ersatz-Akku dabei haben. Auch ihre Startzeit gehört nicht zu den besten, ist aber zu verkraften und stört nicht weiter sobald sie erstmal eingeschaltet ist.

Preis & Infos zur Rollei actioncam 430


Actionpro X8
Infos

Die Action Kamera Actionpro X8 kommt mit einem bis zu 50 Meter wasserdichten Gehäuse.

Der deutsche Hersteller ACTIONPRO stellt schon seit einigen Jahren sehr erfolgreich Action Cams für den europäischen Markt her. Ihr aktuellstes Model, die Actioncam X8 ist für einen Spitzenpreis von rund 180 € erhältlich und bietet für den Preis eine unerwartet gute Action Kamera und hohe Qualität – Made in Germany. Die Action Cam ist daher nicht nur für Einsteiger geeignet und kann definitiv auch anspruchsvollere und fortgeschrittenere Benutzer begeistern.

Sensor, Optik & Auflösungen

Ein hochwertiger Sony Exmor Sensor mir echten 12 Megapixeln sorgt für eine hohe Bildauflösung, beeindruckende Lichtempfindlichkeit und eine klasse Farbwiedergabe. Bei den Aufnahmen wird also tatsächlich nicht interpoliert! Als Optik ist nur ein 135° Weitwinkelobjektiv verbaut. Das Objektiv ist außerdem aus Echtglas, was bei dem Preis nicht unbedingt selbstverständlich ist. Die für Action Cams optimierte Optik reduziert die Verzerrungen – die bei der Verwendung von Weitwinkel-Optiken zwangsweise auftreten – deutlich.

Standardgemäß nimmt die Actionpro X8 mit einer Sensorauflösung von 12 Megapixeln auf. Du kannst die Auflösung auch auf 8, 5 oder 3 Megapixel reduzieren. 4K Videos kann die Action Cam mit einer Bildrate von bis zu 24 FPS aufnehmen. Das ist gerade noch genug um eine flüssige Darstellung des Videos zu gewährleisten. In unserem Test konnte die Kamera die 24 FPS stabil beibehalten und flüssiges 4K-Videomaterial liefern. Bei Full-HD (1080p) schafft die Actionpro 60 FPS und bei 720p erhöht sich die Bildrate auf bis zu 120 FPS.

Die Actionpro X8 hat auch einen Bildstabilisator integriert

Trotz des geringen Preises der ist auch ein Bildstabilisator mit an Bord. Dieser ist natürlich nicht vergleichbar mit dem Stabilisator der GoPro oder Sony Action Cams, bei leichten Erschütterungen macht dieser aber einen guten Job. Stärkere Ruckler kann er jedoch nicht vollkommen ausgleichen. Jedoch solltest Du beachten dass sich die Aktivierung des Bildstabilisators negativ auf die Aufnahmequalität auswirkt. Fairerweise sollte man erwähnen dass auch die High End Action Cams die maximale Auflösung bei Aktivierung der Bildstabilisation reduzieren. Die einzige Ausnahme stellt die Sony FDR-X3000 dar, deren optischer Bildstabilisator auch bei der 4K Auflösung verwendet werden kann.

Tipp für Taucher

Gerade bei preisbewussten Tauchern erfreut sich diese Action Cam sehr großer Beliebtheit. Ein integrierter Tauch-Modus sorgt bei Unterwasseraufnahmen dafür, dass die schlechteren Licht- und geänderten Farbbedingungen ausgeglichen werden und verbessert die Unterwasser-Aufnahmen sehr deutlich. Zum Lieferumfang gehört außerdem ein bis zu 50 Meter wasserdichtes Gehäuse. Im Gehäuse bleibt die Action Cam auch komplett bedienbar.

Highlight in der Preisklasse: Bequeme Fernsteuerung für dein Handgelenk

Bei vielen Action Cams gibt es Fernbedienung, wenn überhaupt, nur als teures Zubehör zu kaufen. Hier ist sie bereits ein Armband mit Fernbedienung im Lieferumfang enthalten. Das Armband ist spritzwassergeschützt (aber nicht wasserdicht!) und erlaubt es dir die Aufnahme von Foto- und Videoaufnahmen auszulösen. Integrierte LEDs zeigen dir auch an ob gerade eine Aufnahme läuft. Alternativ kannst du dank dem integrierten WiFi auch dein Smartphone nutzen. Hierfür gibt es eine kostenlose iPhone und Android App, mit der Du eine Live-Übertragung des Bildes bekommst und die Foto- und Videoaufnahmen steuern kannst.

Der Akku hielt in unseren Tests meist in etwa 80 Minuten, gelegentlich auch etwas mehr. Wie bei all den anderen Kameras im Action Cam Vergleich, solltest Du dir auch für die Actionpro mindestens einen weiteren Akku zulegen um längere Sessions aufzeichnen zu können. Achtung: Die Akkus des Vorgängers, der Actionpro X7, sind nicht kompatibel! Ein Ladegerät ist leider auch nicht im Lieferumfang enthalten, aber separat erhältlich.

Preis & Infos zur Actionpro X8 Action Cam


QUMOX SJ5000 Plus – Viel Action Cam für wenig Geld
Infos

Der chinesische Hersteller Qumox hat mit seiner Action Cam SJ5000 den lang erwarteten Nachfolger für das bekannte Model SJ4000 auf den Markt gebracht. Das Modell ist für rund 135€ erhältlich und ist somit ein echter Geheimtipp für Sparfüchse und preisbewusste Action-Cam-Einsteiger. Die Action Cam wird auch unter dem Namen SJCAM SJ5000 vertrieben. Lass Dich aber nicht verwirren, es handelt sich hierbei um eine baugleiche Action Cam. Selbst der Preis ist nahezu identisch.

Mit ihrem 16 MP CMOS Sensor von Panasonic kann die SJ5000 Bilder mit einer Auflösung von bis zu 4608×3456 Pixeln aufnehmen. Auch diese Action Cam verfügt über ein  170° Weitwinkelobjektiv und kann damit Full HD (1080p) Videos mit einer Framerate von bis zu 60 FPS aufzeichnen.

Bei Aufnahmen mit 480p schafft die Action Cam beachtliche 240 FPS, bei 720p immerhin noch bis zu 120 FPS. Mehr als Full HD ist leider auch nicht drin. Wie bei dem Preis zu erwarten, sind mit dieser Action Cam keine 2K oder 4K-Videos möglich.

Die QUMOX SJ5000 Plus Action Cam ist überraschend gut

Die Qumox SJ5000 kommt im üblichen Action-Cam-Format daher und hat einen austauschbaren Akku. Großes Plus: Es werden die gleichen Akkus wie beim Vorgänger verwendet. Bereits für die SJ4000 gekaufte Zusatz-Akkus lassen sich somit wiederverwenden. Die Verarbeitung ist, anders als man es von einer “China-Billig-Action-Cam” erwarten würde, erstaunlich gut und kann auch mit vielen deutlich teureren Modellen mithalten. Die Bildqualität hat uns zwar positiv überrascht – schließlich ist diese Action Cam wirklich deutlich günstiger als ihre Konkurrenz – kann jedoch (in allen Bereichen) nicht mit den anderen Modellen im Action Cam Vergleich mithalten. Schaue dir am besten ein paar Videos auf YouTube an und entscheide für dich selbst ob dir die Bildqualität noch ausreicht. Beachte jedoch das man bei Full HD Auflösung nur noch mit maximal 60 FPS filmen kann. Das ist zwar vollkommen ausreichend für normale Videoaufnahmen, viel Spielraum für stark verlangsamte Zeitlupenaufnahmen bleibt hier aber nicht mehr. Schwächen zeigt die Action Cam auch bei der Bildstabilisierung – stärkere Ruckler kann sie leider nicht gut ausgleichen.

Keine Fernbedienung für die SJ5000 Action Cam

Ihre 74 Gramm sind vergleichbar mit den anderen Modellen im Action Cam Vergleich. Das mitgelieferte Zubehör beinhaltet unter anderem eine Universal-1/4″ Kamerastativbefestigung, ein Outdoor-Gehäuse sowie weiteres Befestigungsmaterial. Außerdem erhälst Du auch wieder ein wasserdichtes Gehäuse das bis zu einer Tiefe von 30 Meter genutzt werden kann. Eine separate Fernbedienung ist nicht enthalten und auch nicht erhältlich. Dafür lässt sich die SJ5000 aber über WiFi mit deinem Smartphone oder Tablet verbinden und kann darüber gesteuert werden. Unnützes aber nettes “Feature” falls Du es bunt magst: Die Qumox SJ5000 gibt es in vielen verschiedenen Farben 😉

Größte Mankos: Die Akku-Laufzeit der SJ5000 ist enttäuschend, nach maximal 50 Minuten war bei uns Feierabend – gelegentlich auch früher. Ohne Zusatz-Akkus, die immerhin wirklich billig sind, kommst Du also nicht weit.

Preis & Infos zur QUMOX SJ5000 Plus Action Cam

Update zur SJCAM SJ5000

Diese Ausführung der Action Cam hat anscheinend ein Upgrade bekommen und kann nun 4K Videos mit bis zu 24 FPS aufzeichnen. Wir konnten die 4K-Ausführung leider noch nicht testen. Sei dir jedoch bewusst dass Du bei diesem Preis keine gute 4K-Bildqualität erwarten solltest und eine Framerate von 24 FPS unserer Meinung nach grenzwertig sind. Eine 4K Version der Qumox SJ5000 konnten wir noch nicht entdecken und ist unseres Wissens nach auch nicht geplant.

Preis & Infos zur SJCAM SJ5000 Action Cam

Fazit des Action Cam Vergleich

Wir hatten einige tolle Action Cams im Vergleich und hatten eine Menge Spaß bei unseren Tests. Nun wird es jedoch Zeit für unser Fazit. Trotz der vielen tollen Kameras im Action Cam Vergleich ist uns die Entscheidung überraschend einfach gefallen!

Die FDR-X1000 ist Sieger des Action Cam Vergleich

Die Action Cam FDR-X1000 von Sony ist ohne jeden Zweifel der Sieger. Bis vor kurzem war sie noch die beste erhältliche Action Cam auf dem Markt (wie auch die Stiftung Warentest bestätigt hat), wurde jedoch von ihrem Nachfolger FDR-X3000 auf den 2. Platz verdrängt. Das hat jedoch auch den großen Vorteil dass ihr Preis stark gesunken ist. Somit hast Du die Möglichkeit eine hervorragende Action Cam zu einem sehr fairen Preis zu bekommen. Denn bei dieser Action Cam merkt Du an den hervorragenden Qualität der Aufnahmen dass Sony bereits jahrzehntelange Erfahrung in der Entwicklung von Camcordern und Kameras hat.

Aktuellen Preis der FDR-X1000 überprüfen!

Die beste Action Cam: FDR-X3000 von Sony

Die FDR-X3000 kann alles was die FDR-X1000 kann, nur ein ganzes Stück besser. Die Schärfe der detailreichen Aufnahmen, die Bildqualität und die Lichtempfindlichkeit bei Nachtaufnahmen schlagen jede andere Action Cam. Außerdem verfügt sie als einzige Action Cam über einen überragenden optischen Bildstabilisator den Du auch bei 4K-Aufnahmen nutzen kannst. Das ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal und kann dir keine andere erhältliche Action Cam bieten. Wenn Du also die beste Action Cam haben möchtest und bereit bist dafür auch ein klein wenig tiefer in die Tasche zu greifen, solltest Du dir unbedingt die FDR-X3000 zulegen.

Aktuellen Preis der FDR-X3000 überprüfen!

Preistipp für Sparfüchse

Du möchtest eine gute Action Cam zu einem möglichst geringen Preis? Dann solltest Du dir die Actionpro X8 mal genauer anschauen. Sie hat hochwertige Komponenten verbaut und liefert eine tolle Bildqualität. Dank ihrem gut umgesetzten Tauchmodus und dem wasserdichten Gehäuse gilt sie außerdem als Geheimtipp für Taucher. Und die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung ist in dieser Preisklasse ein echtes Highlight.

Aktuellen Preis der Actionpro X8 überprüfen!

Die GoPro Hero 5

Leider wird GoPro ihrem Ruf nicht mehr ganz gerecht. Die GoPro Hero 5 ist zweifelsohne eine sehr gute Action Cam. Sie ist aber nicht hervorragend und kann sich nicht mehr gegenüber ihrer Konkurrenz durchsetzen. Dafür ist sie aber auch etwa 100€ billiger als das technische Meisterwerk von Sony und kostet in etwa so viel wie die FDR-X1000, die den Action Cam Vergleich gewonnen hat. Wir empfehlen dir den Kauf einer GoPro Hero 5 falls du bereits wiederverwendbares Zubehör für deine alte GoPro erworben hast oder dir das Gehäuseformat der Sony Action Cams nicht zusagt.

Aktuellen Preis der GoPro Hero 5 überprüfen!

Die Action Cams im direkten Vergleich

Zum Abschluss unseres Action Cam Vergleichs findest du hier noch alle Daten der Action Cams in einer übersichtlichen Tabelle.

 GoPro Hero 5Sony FDR-X1000Sony FDR-X3000RRollei Action
Cam 430
Actionpro X8Qumox SJ5000
Plus
GoPro Hero 5Sony FDR-X1000Sony FDR-X3000RRollei Action
Cam 430
Actionpro X8Qumox SJ5000
Plus
Sensor12 Megapixel12,8 Megapixel8,57 Megapixel12 Megapixel12 Megapixel16 Megapixel
max. Foto-Auflösung4.000 × 3.000 3.925 × 2.2244.608 × 2.5924.608 × 2.5924.000 × 3.000 4.608 × 3.456
Video-Auflösungen &
max. Frameraten (p) *
3840 × 2160 / 30p3840 × 2160 / 30p3840 × 2160 / 30p3840 × 2160 / 30p3840 × 2160 / 24p
 
2704 × 1520 / 60p
 
2560 × 1440 / 80p
 
2560 × 1440 / 60p
 
1920 × 1440 / 48p
 
1920 × 1080 / 120p1920 × 1080 / 120p1920 × 1080 / 120p1920 × 1080 / 120p1920 × 1080 / 60p1920 × 1080 / 60p
1280 × 960 / 120p
 
1280 × 720 / 240p1280 × 720 / 240p1280 × 720 / 240p1280 × 720 / 200p1280 × 720 / 120p1280 × 720 / 120p
848 x 480 / 240p
 
800 × 480 / 240p800 × 480 / 240p800 × 480 / 240p
 
 
640 × 480 / 240p
Akku-Kapazität1220 mAh1240 mAh1240 mAh1050 mAh1.050 mAh900 mAh
Wasserfest ohne
Gehäuse
10 Meter
(wasserdicht!)
10 Meter10 Meter
Wasserdicht mit
Gehäuse
40 Meter60 Meter60 Meter40 Meter50 Meter30 Meter
GPS
Externes Mikrofon
WiFi
Bluetooth
NFC
Displaygröße2 Zoll TouchdisplayRemote KitRemote Kit2 Zoll2 Zoll2 Zoll
Gewicht118 g114 g114 g66 g75 g74 g
Zum ShopZum ShopZum ShopZum ShopZum ShopZum Shop

* Die durchgezogenen Striche bei der Auflistung der Video-Auflösungen bedeuten dass die Action Cam die jeweilige Auflösung nicht unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.